BNE/ Zusammen wachsen

Kindergartenkinder und Schulkinder – gemeinsam erforschen sie ökologische Zusammenhänge im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Woher kommt das Holz für den Lehmgrundofen im Kindergarten, wie wird die Schule beheizt? Wie kalt wird es tatsächlich an einem Tag ohne Heizung? Was hält mich an kalten Wintertagen im Freien warm und wie machen das eigentlich die Tiere im Wald? Wie können wir die schöne warme Wolle der Schafe für uns Menschen nutzen? Und was lässt sich in unserem Kompost zu guter Erde umwandeln? Warum sind im Kompost eigentlich so viele Würmer? So eine große Pflanze wächst aus so einem kleinen Sonnenblumenkern? Wo kommt denn das Gemüse und Obst aus dem Bioladen her? Was macht man mit dem Müll der nicht verrottet?

Manchen Fragen wurde auf gemeinsamen Ausflügen von Kindergartenkindern und Schulkindern der Freien Schule auf den Grund gegangen. Andere ließen sich direkt auf dem Gelände klären. Aber immer folgen weitere Fragen, die weitere Projekte anstoßen.

Im Frühjahr wurde wieder gesät, jetzt beginnt der Jahreszyklus von wachsen, pflegen, ernten und vergehen von vorne.

Waldtag

Waldtage – Natur erleben – Sommer, wie Winter

Ein neues Waldstück inspizieren, Tierspuren suchen und Baumwurzeln erkunden. Jede Woche etwas neues entdecken.

s800_20150623_111618

manchmal auch so: 9 Uhr morgens, 6°C Außentemperatur.

alle Kinder sind warm eingepackt, mit Mütze, Handschuhen, Wollunterwäsche und Winterstiefeln.

Bucheckern,Spinnennetze, Laub, Kastanien, Rindenstücke oder Steine – kleine Kostbarkeiten gibt es viele. Das Spechtloch ist besonders beliebt.

Sammeln, rennen, Hütte bauen – erfüllt kehren die Kinder zur Obstzeit zurück in den Kindergarten